Im August ist Urlaubszeit

Urlaubszeit – für viele Menschen in Deutschland die schönste Zeit im Jahr. Millionen Menschen verbringen ihren Urlaub im Ausland oder verreisen innerhalb Deutschlands. Andere wiederum können es sich gar nicht leisten wegzufahren. In diesem Monat starten wir eine Reise durch verschiedenste Perspektiven des Reisens, von Urlaub und Tourismus. 

Ob nun daheim oder in der weiten Welt unterwegs, die Urlaubszeit hat viele Seiten, besonders in diesem Jahr. So stellt sich z. B. die Frage welche Folgen hat der weltweite Tourismus? Wer reist eigentlich wohin? Und gibt es vielleicht nachhaltigere Alternativen? Oder für den Urlaub daheim – wie schaffe ich das Urlaubsgefühl zu Hause? Und was muss ich in der (heimischen) Natur beachten? Außerdem begutachten wir was uns stresst oder entspannt, liefern Tipps zur Entschleunigung und für den Urlaub vor der Haustür oder stellen euch einige Ausflugsziele in Bayern vor. 

 


5 Minuten Kurzurlaub für zuhause

Die Natur hat nachweislich eine beruhigende Wirkung auf uns Menschen. Daher haben wir für euch einen kleinen virtuellen Kurzurlaub zusammengestellt. Also macht doch mal 5 Minuten Pause und lehnt euch zurück. Wir wünschen gute Reise und gute Erholung.

Denkanstöße/Reisepoesie

Urlaubszeit ist meist Reisezeit. Egal wohin wir reisen oder wie wir reisen, man sagt, niemand käme von einer Reise so zurück, wie er weggefahren ist. Als Inspiration haben wir euch ein paar Zitate passend zum Thema Reisen und Urlaub zusammengetragen.

Wir wünschen euch eine gute Reise!

Foto-Challenge: Mein Lieblingsort in Bayern

Bayern ist ein reizvolles Urlaubsziel und hat für Touristen wie Einheimische viel zu bieten. Seid ihr lieber in den Bergen unterwegs, an einem See oder Fluss oder im Wald? Oder doch lieber eine Städtereise? Wir wollen es wissen. Zeigt uns eure Lieblingsorte in Bayern. 

Mit Padlet erstellt

Rezept: Beeren-Eis

Urlaubszeit ist Eiszeit! Mit unserem Rezept zeigen wir euch wie ihr leckeres Beeren-Eis selber machen könnt. Das Ganze funktioniert sowohl mit einer Eismaschine als auch mit Eis-Förmchen. Lasst es euch schmecken.

Digital Detox

Einen ganzen Tag ohne Handy, Computer oder Tablet? Für viele von uns nicht mehr denkbar. Dabei würde uns allen das ab und zu mal guttun. Warum das so ist erfahrt ihr in diesem Beitrag. Versucht es doch mal ganz bewusst einen Tag lang auf alle digitalen Medien zu verzichten.

Denn das schönste im Leben erlebt man sowieso offline.

Der Spessart als Urlaubsregion

Warum denn in die Ferne schweifen....? Die Region am bayerischen Untermain mit dem riesigen Waldgebiet und den ausgedehnten Streuobstwiesen hat eine Menge für die ganze Familie zu bieten! 

Das kurze Portrait soll Appetit machen und lädt ein, die Spessartregion zu besuchen und zu entdecken.  

Cocktails fürs Urlaubsfeeling

Ab jetzt gibt es jeden Samstag im August ein Cocktail-Rezept mit regionalen, saisonalen Zutaten zum selber mixen. Damit bekommt ihr garantiert Urlaubsfeeling direkt zu euch nach Hause.

Kräuterlimonade

Heidelbeer-Smoothie

Roter Eistee

Apfel-Holunder-Cocktail


Nachhaltig Reisen: Naturschwärmer-Tipps

Wir zeigen euch, wie ihr eure Urlaubsreise von der Anreise über euren Aufenthalt, bei den gewählten Ausflügen, beim Essen und Einkaufen vor Ort bis zur Abreise nachhaltig(er) gestalten könnt.

Tipp 1: An- und Abreise

Wie wir in den Urlaub reisen macht einen großen Unterschied. In unseren Grafiken seht ihr die unterschiedlichen Emissionen von der Reise mit dem Flugzeug, dem Auto, der Bahn oder dem Reisebus. Aber es gibt natürlich noch mehr Möglichkeiten: Die Reise mit dem Fahrrad oder das Wandern auf z.B. einem Weitwanderweg ist besonders emissionsarm - natürlich ebenfalls in Abhängigkeit von der Form einer möglichen An- oder Abreise.

Mehr Infos gibt es auf der Seite von Quarks, wo sich auch ein CO2-Rechner für eure individuelle An- und Abreise befindet. 


Tipp 2: Nachhaltige Urlaubsunterkünfte

In einer nachhaltigen Unterkunft könnt ihr auch einen nachhaltigen Urlaub verbringen. Wir stellen euch ein paar Möglichkeiten vor und zeigen euch vertrauenswürdige Siegel, mit der nachhaltige Unterkünfte, Reiseveranstalter und Co. zertifiziert werden. 

Mehr Infos zu den Siegeln findet ihr bei label-online.de


Tipp 3: Nachhaltig Einkaufen im Urlaub

Beim Einkaufen im Urlaub kann man einiges richtig machen: Beim Einkauf im kleinen Geschäften ober auf Märkten bei lokalen Händlern unterstützt man die örtliche Bevölkerung und das traditionelle Handwerk. Es entsteht dadurch ein Mehrwert für die Region. 

Sehr gut aufpassen sollte man beim Erwerb von verarbeiteten oder originalen Tierischen oder Pflanzlichen Teilen. Die Einfuhr von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten ist verboten - ein Verstoß gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen kann sehr teuer werden. 

Auch das Sammeln von Steinen, Pflanzenteilen, Korallen etc. ist teilweise verboten und zieht dann Bußgelder nach sich. Hier sollte man sich genau informieren.


Tipp 4: Nachhaltig Reisen: Nachhaltiger Reisewortschatz

Euer Reisewortschatz umfasst nicht die Worte, die ihr benötigt, um z.B. eure Wasserflasche auffüllen zu lassen? Kein Problem, wir haben für euch die wichtigsten Sätze zusammen gefasst und in acht Sprachen übersetzt. Damit kann nichts mehr schief gehen.

Reisewortschatz Tchechisch
Reisewortschatz Tschechisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 391.0 KB
Reisewortschatz Dänisch
Reisewortschatz Dänisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.2 KB
Reisewortschatz Englisch
Reisewortschatz Englisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.1 KB
Reisewortschatz Griechisch
Reisewortschatz Griechisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.6 KB
Reisewortschatz Italienisch
Reisewortschatz Italienisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.2 KB
Reisewortschatz Französisch
Reisewortschatz Französisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.5 KB
Reisewortschatz Spanisch
Reisewortschatz Spanisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.4 KB
Reisewortschatz Kroatisch
Reisewortschatz Kroatisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.3 KB

Tipp 5: Nachhaltig Reisen: Essen im Urlaub

Ähnlich wie beim Einkauf von Waren könnt ist es auch bei den Lebensmitteln wichtig, kleine, lokale Geschäfte oder Märkte zu besuchen und damit die Menschen vor Ort zu unterstützen. Und auch hier gibt es ein paar Lebensmittel, auf dir ihr verzichten solltet: Der Verzehr von Speisen mit Bestandteilen von exotischen, geschützten Tieren wie Haien, Schildkröten, Walen oder Schlangen schadet diesen ganz direkt.


Tipp 6: Nachhaltig Reisen: Ausflüge

Im Urlaubsland gibt es meist viel zu entdecken, optimalerweise eine intakte Natur, interessante Kulturstätten und vieles mehr. Bei einem sanften Tourismus beeinflusst ihr als Reisende die Natur möglichst wenig und erlebt diese dafür besonders nah, intensiv und ursprünglich. Lokale, naturkundige Führer kennen die Gegend meist am besten und können euch die verwunschensten Winkel zeigen. Dadurch unterstützt ihr wieder die Bevölkerung vor Ort und steigert den Wert der intakten Natur vor Ort. Der Anreiz, diese für den Tourismus zu erhalten, steigt. Auch wenn ihr alleine unterwegs seid, solltet ihr euch rücksichtsvoll Verhalten.


Freizeittipp: Urlaub in Bayern

LBV Wanderung ins Reich des Steinadlers

Im Rahmen eines Hilfsprojektes betreut der LBV im Allgäu elf Steinadlerreviere. Im Hintersteiner Tal bei Bad Hindelang (Oberallgäu) befindet sich eines dieser Reviere. Hier kann man aus störungsfreier Entfernung den König der Lüfte und weitere Alpentiere, wie Murmeltiere und Gämsen, beobachten. Mit dem Bus oder dem Fahrrad macht man sich ab Hinterstein auf zum Gasthof Giebelhaus. Hier befindet sich auch die LBV Adlerhütte, der Ausgangspunkt für die Tierbeobachtungen. In der LBV Adlerhütte befindet sich eine kleine Ausstellung mit Tierstimmentafel und Informationen zum Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Man kann sich selbständig auf Tour machen oder sich zu einer geführten Wanderung anmelden. Der LBV bietet noch bis zum 25. September jeden Samstag die „LBV Wanderung ins Reich des Steinadlers“ an. Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden werden sehr gerne angenommen. Fernrohre und Ferngläser werden gestellt.

 


Hier die wichtigsten Infos im Überblick:

Im Hintersteiner Tal befindet ihr euch im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Bitte haltet euch an die dort geltenden Regeln:

  • Bitte bleibt auf den Wegen
  • Wildes Campen / Schlafen im Freien ist verboten
  • Bitte verhaltet euch ruhig, damit keine Tiere gestört werden
  • Das Pflücken von Pflanzen ist nicht erlaubt
  • Bitte nehmt eure Hunde an die Leine
  • Achtet bitte auf alpine Gefahren

Anmeldung zur „LBV Wanderung ins Reich des Steinadlers“:

vom 28. Mai bis 25. September 2021

Die Teilnahme ist nur bei frühzeitiger Anmeldung möglich. Bitte meldet euch beim LBV Schwaben, Tel. 08331 / 96677-0 oder der Gästeinformation Bad Hindelang, Tel.  08324 / 8920 an.

Die Wanderung eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern!

Infos zu den Adlerführungen 2021
Infos zu den Adlerführungen 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.7 KB

Der LBV Eisvogelsteig

Ein besonderes Highlight und einmaliges Erlebnis ist der Eisvogelsteig. Auf einem vorgegebenen Weg wandert ihr sicher im Fluss Chamb. Wie bei einem Klettersteig im Hochgebirge kann man hier dem Verlauf des Eisvogelsteigs sicher folgen. Ihr könnt im Wasser hautnah erleben, wie sich Untergrund und Strömung ändern und was das für die im Fluss lebenden Tiere bedeutet. 

Sport in der Natur

Teil 1:  DOs & DON‘Ts beim Outdoor-Sport

Viele Wassersportarten wie Kajakfahren oder Stehpaddeln erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So schön es sein mag, auf dem Wasser gleitend die Umgebung zu erkunden, die Ausübung verschiedener Wassersportarten birgt auch ein hohes Konfliktpotenzial. Denn vielen ist nicht bewusst, dass ihr Verhalten direkte Auswirkungen auf die Natur und Wildtiere vor Ort haben kann. Zudem können bei Missachtung bestimmter Gesetze hohe Bußgelder drohen. Wer gerne am oder auf dem Wasser unterwegs ist, sollte daher einiges beachten. 


Teil 2:  DOs & DON‘Ts beim Outdoor-Sport

Beim Wandern, Joggen, Radfahren, Mountainbiken oder Reiten lassen sich die einzigartigen Landschaften und Naturräume erleben. Doch sind diese auch Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Daher ist immer auch ein rücksichtsvolles Verhalten gegenüber der Natur und den Mitmenschen geboten, damit alle die Natur genießen können.


Teil 3: DOs & DON‘Ts beim Klettern

Klettern erfreut sich immer größerer Beliebtheit – nicht nur in Kletterhallen, sondern auch in der Natur an Felsen. Allerdings sind viele davon auch wichtige Rückzugsorte für seltene und geschützte Tier- und Pflanzenarten. Damit sowohl Kletterer und Felsenbrüter als auch andere Tiere und Pflanzen auf ihre Kosten kommen, gibt es in vielen Regionen sogenannte Kletterkonzepte, in denen einige wichtige Punkte und auch Sperrzeiten geregelt sind. 


Urlaub mit dem Hund

Was kann es Schöneres geben, als endlich mit der ganzen Familie in den lang ersehnten Urlaub zu fahren? Als vollständiges Familienmitglied darf der Hund bei den meisten dabei natürlich nicht fehlen. Damit es in dieser Zeit allen Beteiligten gut geht, sollten Hundebesitzer aber einige Dinge beachten. 

Unbedacht mitgebracht –  Vorsicht vor illegalen Urlaubsmitbringseln

Viele kennen das bestimmt: Ein schöner Urlaub in einem spannenden, „exotischen“ Land geht zu Ende und man möchte gerne eine kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen. Da ist schnell mal ein Andenken gekauft oder eingesammelt. Doch bei einigen Souvenirs ist Vorsicht geboten, um unbewusste Verstöße oder gar ungewollte Straftaten zu vermeiden. 

Für viele Tiere, Pflanzen und aus ihnen hergestellte Produkte ist die Einfuhr nach Deutschland gar nicht oder nur unter besonderen Auflagen und mit Genehmigungen erlaubt.  Das liegt daran, dass zahlreiche Arten als gefährdet gelten. Nachzulesen ist dies im Washingtoner Artenschutzübereinkommen WA oder CITES. Es bezeichnet ein Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen, dem bereits 175 Länder beigetreten sind.  

Empfehlenswert ist es, sich individuell vor der Reise bei verlässlichen Quellen zu informieren, welche Mitbringsel vor Ort erlaubt sind. Ansonsten folgt am Zoll des Flughafens im schlimmsten Fall das böse Erwachen, wenn das Gepäck kontrolliert wird. Führt man verbotene Mitbringsel mit, können hohe Bußgelder oder auch Haftstrafen verhängt werden. 

Letztlich sollte sich auch jeder beim Kauf von Souvenirs fragen, ob Tiere, Pflanzen oder Lebensräume für dieses Produkt geschädigt oder getötet wurden. Denn wer Produkte aus oder gefährdete Tiere und Pflanzen selbst kauft, unterstützt den Handel mit diesen und somit die Zerstörung des „Urlaubsorts“ bzw. wichtiger Lebensräume. 

 

Nützliche Informationen findet man zum Beispiel beim Bundesamt für Naturschutz, beim Zoll oder unter www.artenschutz-online.de.


Unsere Lieblingsorte in Bayern

Jeder von uns hat seine speziellen Lieblingsorte. Manchmal im eigenen Garten, auf dem Balkon oder irgendwo anders in Bayern. Die Naturschwärmer zeigen euch ein paar ihrer Lieblingsorte und wünschen euch allen eine schöne (Urlaubs-)Zeit. 

Urlaub am Altmühlsee mit Vogelinsel

Traumhafte Landschaften, Seen, sportliche sowie kulturelle Angebote und vieles mehr. Das Fränkische Seenland hat viel zu bieten. Mittedrin liegt der Altmühlsee, welcher Freizeit und Naturschutz vereint und in Einklang bringt. 

Rund um den Altmühlsee lässt sich viel erleben. Angefangen beim Rundweg um den See, über Badestrände mit Liegewiese, Hundestrand und Beachvolleyball-Plätzen, bis hin zu leckeren gastronomischen Angeboten direkt am See oder den umliegenden Ortschaften. Wer den Rundweg nicht zu Fuß absolvieren möchte, kann sich Fahrräder oder eine Rikscha leihen und dies zum Beispiel mit dem Storchenradweg verbinden. Wer sich austoben will, der besucht z.B. den Erlebnisspielplatz in Wald. 

Wen Wind und Wasser lockt, der schwingt sich aufs SUP, Surfbrett und Segelboot oder lässt sich gemütlich bei Kaffee und Kuchen von der MS Altmühlsee über den See fahren.  

 

Das Highlight des Altmühlsees ist das Naturschutzgebiet Vogelinsel, das jeder auf einem Rundweg auf eigene Faust erkunden oder bei einer geführten Tour die Vögel und andere Tiere beobachten kann. Aber bitte unbedingt auf den Wegen bleiben. 

Quiz Urlaubszeit

Die Urlaubszeit geht zu Ende und wir hoffen, ihr hattet alle tolle Erlebnisse und konntet schöne Erinnerungen sammeln. Auch der Naturschwärmer – Monat zur „Urlaubszeit“, mit vielen unterschiedlichen Beiträgen, neigt sich dem Ende. Nun haben wir an dieser Stelle wieder ein kleines, buntes Quiz zusammengestellt.